Traditionelle Lossprechung auf der „boot“

März 18, 2014  |  

Lossprechung und Jubiläen bei der Boots- und Schiffbauer-Innung Nordrhein-Westfalen: Seit 30 Jahren ist jährlich eine Gruppe von Auszubildenden Boots- und Schiffbauern des Duisburger Schiffer-Berufskolleg RHEIN jeweils alle neun Tage auf der Messe, um Besuchern ihr Berufsbild praxisnah vorzustellen.

In diesem Jahr, dem 45ten Jahr der Messe „boot“, kam noch ein weiteres Jubiläum hinzu: Die Boots- und Schiffbauer-Innung NRW besteht seit 50 Jahren.

Die offiziellen Feierlichkeiten dazu fanden am traditionellen Messefreitag statt, diesmal am 24. Januar 2014. Hierzu konnten auch viele historische Bilder aus der zurückliegenden Innungsgeschichte angeschaut werden.

Die Besucher des Messestandes konnten sich in diesem Jahr wie in einer typischen Bootsbau-Werft fühlen, denn drei Ausbilder, die Bootsbau-Meister Sebastian Funger, Marcus Rogozinski, und Jörn Niederländer stellten gemeinsam mit Auszubildenden an einigen Beispielen des Holz-Bootsbaues Besonderheiten ihres Berufsbildes in typischer Atmosphäre heraus.

In der Holzwerkstatt wurde die Kajüte für einen 22er Mälar (9m x2m) gebaut. Daneben wurde an einem formverleimten Beiboot gearbeitet und ein Mast für dieses Boot gebaut. Die Vielfalt dieses Berufsbildes präsentierten die Innungsbetriebe an weiteren Ausstellungsstücken.

In den vielen Jahren Messeerfahrung hat sich immer wieder herausgestellt, dass insbesondere Jugendliche, die in Kürze ihre Schulzeit beenden und nach einem geeigneten Ausbildungsberuf suchen, sich gerade am Stand der Boots- und Schiffbauerinnung NRW und des Schiffer-Berufskolleg RHEIN wichtige Impulse für den weiteren Lebensweg geholt haben. Gerade der direkte Kontakt zu in der Ausbildung befindlichen Jugendlichen, begleitet durch Informationen von Lehrern der Schule, brachte in den vergangenen Jahren bereits viele Jugendliche zu diesen Berufen.

Traditioneller Treffpunkt ehemaliger und angehender Boots- und Schiffbauer ist der Tag der Lossprechung der Jugendlichen am Messefreitag, die wenige Tage vor der Messe erfolgreich ihre Abschlussprüfung zum Bootsbauer oder Schiffbauer abgelegt haben. Dieses Ereignis wird immer auch traditionell von ehemaligen Auszubildenden sowie von Unternehmen besucht. So ergibt sich eine rege Kontakt- und Jobbörse für diesen Berufszweig.

In diesem Jahr legten folgende Prüflinge erfolgreiche ihre Abschlussprüfung ab:

Als Bootsbauer Jonas Koch aus dem Ausbildungsbetrieb Gentner Nautic, Aidenbach, Marcel Beelitz (Fa. Bootsbau Funger, Kempen) und Ahmet Misini (Fa. Bootswerft Bicker, Ahlen). Als Schiffbauer bestand die Gesellenprüfung Sarantis Fydanakis (Fa. Neue Ruhrorter Schiffswerft, Duisburg).

Als Ehrengäste gratulierten den frisch gebackenen Gesellen unter anderem der Präsident des Deutschen Boots- und Schiffbauerverbandes Torsten Conradi, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf Dr. Axel Fuhrmann, der Düsseldorfer Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide, der Duisburger Bürgermeister Benno Lensdorf und der Messechef der „boot“ Götz-Ulf Jungmichel. Auch viele weitere Gratulanten wünschten viel Erfolg für den weiteren Lebensweg.

5. Establish depth at goalkeeper: Arena didn name this as one of his goals, but it obviously needs to be. With the injured Tim Howard, 37, likely to miss the spring qualifiers, his probable replacement is Brad Guzan, 32. Some 900 inmates were being kept in a facility designed for just 360, local media said.February 2001 At least 19 people were killed in Brazil’s biggest ever prison uprising, involving more than 20,000 inmates in 29 jails across the state of Sao Paulo.October 1992 More than 111 inmates were killed in the Carandiru penitentiary in Sao Paulo state, most of them by police who stormed the building, in Brazil’s bloodiest prison uprising.No one has ever served prison time for the killings. Human rights groups voiced outrage in September 2016 when a Brazilian court declared the trial and sentences against 74 police officers null.Carandiru, one of Latin America’s biggest prisons, which was home to some 8,000 inmates, was closed in 2002 after inmates across Brazil held protests against Fake Oakleys conditions in jails. (Editing by Peter Cooney). At the moment it’s about staying in the race. There are the leaders who would have to have Fake Oakleys a meltdown of monumental proportions to not make it to the post season. In the AFC it would be hard to argue wholesale jerseys that the Patriots, and at least two of the Raiders, Chiefs and Broncos will not have booked their place by the final weekend.. What I’ve learned through observation is that the 18 month „dead money“ period for a lot of these stocks is often not nearly as long. But as a patient minded investor, you have to be willing to wait this long, or sometimes longer. Few investors have the ability to wait this long. You will find weekly competitions at the Cheap Football Jerseys Cowtown Coliseum in nearby Fort Worth Texas and the Mesquite World Champion Rodeo. And if your a big rodeo fan be sure to check out the Cowgirl Museum and Hall of Fame dedicated to the women of the Wild West. Dallas has a lot of history cheap nfl jerseys that you can check out and enjoy.. „I felt like I still had athletic bones in me. So I saw it and I was like, you know, it involves a lot of things that football does; running, tackling, hitting. Just using your speed and physicality. FATSIS: Manning, of course, missed the season with a neck injury. The Colts owe him $28 million in bonuses, so the question is whether they’re going to Fake Oakleys pay it, let Manning leave, trade him, do something else. Then, on Wednesday, we had this breaking news on Twitter: Hearing my fav, number 18, fake oakleys Peyton Manning, will not return to NFL.